Kein Möbelmarkt, kein Baumarkt in Feldkirchen: Ein Zeichen für die Region

Die Menschen in Feldkirchen haben entschieden: Schluss mit dem “Ois Zuabaun”. Der Schutz von Natur, Landschaft, Böden, Landwirtschaft und Erholungsraum und damit die Bewahrung der Lebensqualität siegt über das mittlerweile völlig sinnlose Wachstumsstreben und der damit verbundenen Zerstörung unserer Lebensgrundlagen. Die 55. “großflächige Einzelhandelseinrichtung” (Amtsdeutsch) im Umkreis von 15 km rund um den Münchner Marienplatz braucht kein Mensch, eine intakte Umwelt dagegen schon. Die Abstimmung in Feldkirchen ist zugleich ein Zeichen für die gesamte Region.

Liebe Bürgermeister im Großraum München: Eine Gemeinde ist nicht lebenswert, wenn sie mit meist hässlichen Bau-, Garten- und Möbelmärkten zugebaut ist, sondern wenn sie ihre gewachsene Struktur bewahrt. Und noch über ausreichend Freiflächen verfügt. Nicht zum Zubauen, sondern für Mensch, Natur und Landwirtschaft.

Feldkirchen hat in einem Bürgerentscheid mit deutlicher Mehrheit die Änderung des Flächennutzungsplanes für Möbelmarkt nebst Baumarkt abgelehnt. Der Bürgerentscheid wurde durch unser Bündnis mit den Grünen im Landkreis München, der Feldkirchner CSU, der Kreisgruppe München in Stadt und Landkreis des BUND Naturschutz und des LBV München nebst deren Jugendgruppen initiiert.

IMG_0485

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld