19.09.2017 – Dem Münchner Stadtrat schmecken Riesenställe – nur den Grünen nicht

Der Münchner Stadtrat hat heute gegen die Stimmen der Grünen beschlossen, dass Bewerber für Stände auf der Wiesn, den Dulten oder dem Christkindlmarkt Extra-Punkte bekommen, wenn sie Fleisch aus industrieller Tierhaltung anbieten. Es muss nur aus Bayern sein – und kann eben auch aus Riesenställen kommen, die eigentlich keiner will. Nichts gegen regionale Produkte, ganz im Gegenteil, aber dann bitte nicht aus Riesenställen, wo die Tiere gerade mal nach gesetzlichem Mindeststandard gehalten werden. Das kann natürlich jeder verkaufen, solange er will. Aber dass es dafür bei der Bewerbung auch noch Punkte gibt, hat mit sinnvoller Politik nichts zu tun. Der Antrag kam von der CSU und wurde von der SPD und auch der ödp unterstützt. Mahlzeit.

Die Pressemitteilung vom “Aktionsbündnis Artgerechtes München” dazu:

Pressemitteilung Aktionsbündnis Artgerechtes München

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld